index,follow
innova header print
InnovA² > Teilprojekte > A2 Thermoblech-Naturumlaufverdampfer

Thermoblechapparate als Naturumlaufverdampfer

Naturumlaufverdampfer erfahren eine sehr große Beliebtheit bei der Verwendung als Sumpfverdampfer in Rektifikationskolonnen und als einstufige Verdampfer. Vorteile sind die geringen Investitions- und die niedrigen Betriebskosten aufgrund des pumpenlosen Selbstumlaufs. Apparativ werden Naturumlaufverdampfer bisher vorwiegend als Rohrbündelwärmeübertrager ausgeführt.

Thermobleche werden in der chemischen Industrie bereits seit einigen Jahren eingesetzt und sind insbesondere als Kopfkondensatoren in Rektifikationskolonnen etabliert. Durch das Anordnen mehrerer Thermoblechplatten in einem Wärmeübertrager lassen sich große spezifische Wärmeübertragerflächen und damit kompakte Apparate bei geringen Investitionen realisieren. Aufgrund der Oberflächenstruktur liegen auf Heiz- und Produktseite erhöhte Turbulenzen und damit verbesserte Wärmeübergangskoeffizienten vor. Diese positiven Eigenschaften lassen den Einsatz von Thermoblechen in Naturumlaufverdampfern vielversprechend erscheinen.

In diesem Teilprojekt wird die Eignung von Thermoblechapparaten für die Naturumlaufverdampfung unter Beachtung verschiedener Gesichtspunkte geprüft. So wird unter anderem der Einfluss der treibenden Temperaturdifferenz auf das Umlaufverhalten untersucht. Ein Ziel soll hierbei die Nutzung von Heizdampf mit geringen Temperaturen und Drücken zur besseren Wärmeintegration sein sowie die mögliche Verdampfung von mechanisch und thermisch empfindlichen Stoffen. Außerdem wird geprüft, ob Thermoblechapparate als Naturumlaufverdampfer ein größeres Einsatzgebiet haben als bisherige Naturumlaufverdampfer. Das Anwendungsfeld von Naturumlaufverdampfern soll somit möglichst erweitert werden, um die positiven Eigenschaften des pumpenlosen Selbstumlaufs weiter nutzbar zu machen.

Kontakt

Institut für Chemische und Thermische Verfahrenstechnik
TU Braunschweig

Langer Kamp 7
38106 Braunschweig

Ansprechpartner

Dipl.-Ing. Robert Goedecke
Tel.: +49 (0) 531/ 391 8582

Prof. Dr.-Ing. Stephan Scholl
s.scholl@tu-braunschweig.de

Tel.: +49 (0) 531/ 391 2780

Projektpartner

API Schmidt-Bretten GmbH & Co.KG
DEG Engineering GmbH
Falk und Thomas Engineering GmbH
Linde Group Engineering Division
Universität Paderborn


Bayer Technologie Services GmbH
Evonik Degussa GmbH
Julius Montz GmbH
LOB Apparatebau GmbH